hag2latex7

Archiviert – Die Entwicklung der Tools wird seit dem 2014-01-18 international diskutiert.

hag2latex7

Beitragvon skreutzer » 2013-01-24T11:49:55+00:00

Ein Tool in Java (basierend auf dem Textvergleicher) zur Erzeugung einer zweispaltigen Parallelbibel, die sowohl zum Vergleich zweier unterschiedlicher Übersetzungen als auch zweisprachig entworfen werden kann. Keine Fußnoten, keine Absätze (da evtl. nicht synchron), mit großzügigem Rand. Die linke Bibelbuch-Überschrift wurde händisch zentriert, rechts das automatische Ergebnis.


hag2latex7.png
hag2latex7 für Parallelbibeln.
hag2latex7.png (45.8 KiB) 9191-mal betrachtet
Benutzeravatar
skreutzer
Administrator
 
Beiträge: 136
Registriert: 2012-12-13T09:31:37+00:00
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: hag2latex7

Beitragvon blacs30 » 2013-03-29T09:25:51+00:00

Das ist toll. Kann man bestimmt gut gebrauchen, auf jeden Fall dann, wenn noch mehr im haggai Format existiert.
blacs30
 
Beiträge: 6
Registriert: 2012-12-13T16:07:01+00:00

Re: hag2latex7

Beitragvon skreutzer » 2013-03-29T11:58:31+00:00

Der Code dazu ist auch schon fast fertig, der momentane Stand ist folgender: Bibel Portugiesisch Deutsch – 1. Mose (teilw.). Die Texte sind beide vom Zefania-XML-Modulrepository auf SourceForge, wo für den portugiesischen Text eine unbekannte Übersetzung und für den deutschen Text das Luther 1912-Modul nach minimalen Anpassungen (da hag2latex7 nur eine geringe Teilmenge von Haggai/Zefania XML berücksichtigt und die Module keinen Gebrauch von speziellen Konstrukten machen) zugrundegelegt wurde. Im Vergleich zum Screenshot oben wird jetzt die Seite besser ausgenutzt (weniger Rand, um besseren Umbruch und weniger Papierverbrauch zu realisieren), die lebenden Kolumnentitel fehlen noch, der Diamond nach der Verszahl wurde durch einen schlichteren Punkt ersetzt, die Bibelbuch-Überschriften gehen nicht nach der CAPTION, sondern dem bname des BIBLEBOOK (weil die wenigen langen Bibelbuch-Überschriften aus der CAPTION manuell nachgetragen werden können und überdies stets Umbruch-Problematiken zu erwarten sind, wie im Screenshot oben auch das „Mar-kus“ über den Seitenrand hinausragt und die Überschrift ggf. zentriert sein soll). Fußnoten wären zwar möglich, würden aber am Kapitelende einspaltig ausgegeben werden, was bei diesem Design keineswegs zufriedenstellend wäre. Darum müsste zunächst darauf verzichtet werden, bis vielleicht eine bessere Lösung gefunden werden kann (u.U. in Form eines anderen LaTeX-Pakets anstelle von parallel). 1. Mose ist hier überdies nicht komplett, da sich das Paket ab einer bestimmten Zeile geweigert hat, weiter umzubrechen, sodass die generelle Nutzbarkeit für längere Texte erst noch verifiziert werden müsste, während man das Problem auch durch aufsplitten des Textes in mehrere Läufe umgehen könnte. Soweit bekannt, gibt es bisher keine Portugiesisch-Deutsche Parallelbibel im Print. Wir könnten ansonsten aber auch die Unterschiede der von uns digitalisierten Elberfelder-Texte optisch durch nachträglich eingefügte Farb-Makierungen hervorheben, wofür schon in manchen Fällen ein gewisser Bedarf angemeldet wurde.
Benutzeravatar
skreutzer
Administrator
 
Beiträge: 136
Registriert: 2012-12-13T09:31:37+00:00
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: hag2latex7

Beitragvon blacs30 » 2013-03-29T18:32:02+00:00

Kannst du Portugiesisch?
Ich hab das aber schon richtig verstanden, dass als Input 2 Haggai XML Dateien dienen und daraus dann die Parallel Bibel generiert wird, korrekt? Also ich meine damit ist die Sprache nicht entscheidend und jeder ist frei zu generieren? ich hab noch privat eine grönländische Version erstellt, so würde ich es dann wohl parallel zur Elberfelder nutzen.
blacs30
 
Beiträge: 6
Registriert: 2012-12-13T16:07:01+00:00

Re: hag2latex7

Beitragvon skreutzer » 2013-03-29T19:16:21+00:00

Nein, ich kann natürlich kein Portugiesisch ;-) Aber ich hatte mal einen deutschstämmigen brasilianischen Mitbewohner, wo sich dann herausgestellt hat, dass wohl höchstens Portugiesisch-Englisch zu haben wäre, daher der Versuch mit ausgerechnet dieser Sprache. Als Input werden in der Tat Haggai-XML-Dateien eingelesen, da aber freilich kein portugiesischer Bibeltext in Haggai XML noch ein vollständiger deutscher vorlag, habe ich mich einfach mal beim Zefania-XML-Repository bedient, da hag2latex7 nur von einem geringen Sub-Set von Haggai XML Gebrauch macht, sodass Zefania-XML-Dateien leicht dorthin konvertiert werden konnten bei nur wenigen betroffenen Strukturkonstrukten. Die Sprache ist unerheblich, nicht aber das Referenz-System aus Bibelbuch, Kapitel und Vers. Wenn hier unterschiedliche Zuordnungen vorliegen, passen die Verse hinterher nicht mehr zueinander, ganz identisch wie beim textvergleicher.
Benutzeravatar
skreutzer
Administrator
 
Beiträge: 136
Registriert: 2012-12-13T09:31:37+00:00
Wohnort: Bietigheim-Bissingen


Zurück zu hag2latex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron