Verwaistes Zefania-XML-Repository

Verwaistes Zefania-XML-Repository

Beitragvon skreutzer » 2013-09-07T09:26:00+00:00

Wir müssen uns mal endlich um die katastrophalen Zustände beim Zefania-XML-Repository kümmern, da die Situation praktisch von Tag zu Tag schlimmer wird. Zunächst einmal ist das Zefania-XML-Repository administrativ verwaist. Es besteht keinerlei Kontakt zu den Betreibern/Maintainern (und auch keine Kontakt-Möglichkeiten), die wenigen Änderungen werden ohne jede Hintergrundinformation oder offene Diskussion über den Fortschritt vorgenommen. Insgesamt befinden sich die dort angebotenen Module mindestens in fragwürdigem, wenn nicht gar in fehlerhaftem Zustand. Immer noch wird die Elberfelder 1871 angeboten - entweder sollte selbige komplett entfernt oder aber wenigstens die korrekturgelesenen Teile nach und nach ersetzt werden. Ferner wurden im Diskussionsbereich der Seite mehrfach Fehler gemeldet - ohne Reaktion seitens der Maintainer. Da der Diskussionsreiter nicht mehr existiert, fangen die User an, die Bewertungsfunktion für Anfragen zu missbrauchen (was 1-Stern-Ratings zur Folge hat), solange bis dieses Feature ebenfalls deaktiviert wird. Ich selbst werde es ebenfalls demnächst negativ bewerten mit einer Zusammenfassung der Probleme, wenn nicht bald Besserung eintritt. Daher folgender Vorschlag: entweder es wird bald der Kontakt zum Administrator des Repositorys hergestellt, welcher seinerseits bereit sein muss, sich mehr um das Projekt zu kümmern und weitere Mitarbeiter freizuschalten, oder aber wir müssen ein eigenes Repository aufsetzen, welches die Zefania-XML-Module übernimmt. Die Module werden dann in „vertrauenswürdig/korrekt“ und „unvertrauenswürdig“ unterteilt. Für den Zweig der unvertrauenswürdigen Module wird ein Verfahren zur Korrekturlesung installiert. Ferner braucht es eine Plattform, auf welcher der Austausch über die gemeinsame Arbeit stattfinden kann. Auf diese Weise könnte nebenbei die Modernisierung des Zefania-XML-Schemas Stück für Stück in Rücksprache und Diskussion mit allen Beteiligten umgesetzt werden. Wir würden dann Bibelsoftware-Hersteller anschreiben, dass sie bitte das neue Repository verwenden sollen. Definitiv wäre es dann erforderlich, über die deutsche Sprache hinaus mit anderssprachigen Gruppen zusammenzuarbeiten, deren Ergebnisse wir nicht überprüfen können, jedoch sollte hoffentlich bei steigender Nutzung des Repositorys ein breiteres Peer-Review einsetzen, sodass sich die Gefahr verringert, dass wir fehlerhafte Module verbreiten. Jedenfalls bestünde dann auch die reale Option für den Leser, gefundene Fehler zu melden oder gar selbst zu korrigieren.
Benutzeravatar
skreutzer
Administrator
 
Beiträge: 136
Registriert: 2012-12-13T09:31:37+00:00
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Zurück zu Andere Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron