Never ending story - es geht weiter

Re: Never ending story - es geht weiter

Beitragvon skreutzer » 2016-01-14T23:10:17+00:00

Nun, es sieht so aus, als ob mindestens Hebräer kaputt gegangen wäre. Wollt ihr zur Sicherheit unseren Text übernehmen und ggf. an eure Konventionen anpassen? Ich habe wahrscheinlich mein altes Repository, in das ich Hebräer für BibleWorkPlace in Zefania XML eingepflegt hatte, bestimmt nicht mehr vorliegen, und die History zu diesen Dateien auf SourceForge scheint durch die Umbenennung verloren gegangen zu sein...
Benutzeravatar
skreutzer
Administrator
 
Beiträge: 130
Registriert: 2012-12-13T09:31:37+00:00
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Never ending story - es geht weiter

Beitragvon woschultz » 2016-01-17T09:19:42+00:00

ich glaube nicht dass etwas kaputt gegangen ist. Ich hatte nur beim Einfügen der Tags die Revision auf < 500 gesetzt. Zur Sicherheit, damit man nochmal darüber schaut.

Im übrigen kann man ohne Probleme jede Version der einzelnen Dateien wieder aufrufen (trotz Umbennung der Verzeichnisse), da ist ja gerade der Sinn von SVN :-)

Aus welcher Elberfelder ist denn euer Hebräer? Ich frage nur, weil ich gelesen habe du willst einen Text aus verschiedenen Ausgaben zusammenbauen. Das ist allerdings nicht das Ziel des SF-Projektes..

Zur Erinnerung: Wir wollen zum Schluss einen Text haben, der exakt den Wortlaut aus den PDFs der original Elberfelder 1871 wiedergibt. Etwas anderes hatte ich zumindestens nie vor.


Gruß
wolfgang

PS: Markus hat den Hebräer inzwischen "repariert".
Dateianhänge
svn_revisions.JPG
svn_revisions.JPG (284.27 KiB) 5162-mal betrachtet
woschultz
 
Beiträge: 68
Registriert: 2012-12-17T19:58:00+00:00
Wohnort: Freiburg

Re: Never ending story - es geht weiter

Beitragvon skreutzer » 2016-01-18T22:26:20+00:00

Ja gut, SVN kriegt das wahrscheinlich schon hin, nur SourceForge scheint da oft keine große Hilfe zu sein, was verschiedene History-Ansichten angeht. Wie auch immer. Auf unsere Abdeckung der Bibelbücher verweise ich auch schon immer fleißig: Matthäus, Apostelgeschichte, Hebräer und Jakobus sind von der 1871er vorliegend. Die Texte werden natürlich getrennt nach Revision bereitgestellt, aber für die Aufbereitung lege ich sie auch zusammen [1], denn bis das NT der 1871er komplettiert ist, vergeht noch viel, viel Zeit. Mit einem NT bestehend aus verschiedenen Revisionen kann man immerhin schon mal etwas anfangen. 1885 NT und 1907 stammt aus der Zeit, als die Scans der 1871er noch nicht als mit einem Original übereinstimmend identifiziert werden konnten. Nach BibleWorkPlace sind natürlich nur Korrekturen für die 1871er zurückgeflossen, umgekehrt habe ich jetzt aber Schwierigkeiten, Änderungen an Matthäus, Apostelgeschichte, Hebräer und Jakobus für die Übernahme in meine Datei mitzubekommen und durchzusehen :-(

[1] Das ist, wie und woran ich arbeite. Andere Leute können logischerweise andere Ziele verfolgen, was Digitalisierung, Korrekturlesung, Aufbereitung usw. angeht, was hier genau so wie meine Sachen gesammelt wird.

Update: Ein Vergleich ergab, dass sich seither nur Kleinigkeiten zwischen BibleWorkPlace und unserer Datei in Matthäus, Apostelgeschichte, Hebräer und Jakobus geändert haben.
Benutzeravatar
skreutzer
Administrator
 
Beiträge: 130
Registriert: 2012-12-13T09:31:37+00:00
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Vorherige

Zurück zu Elberfelder 1871

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron